Projektive Fem-Bem Kopplung

Groh, F.
ISG - Industrielle Steuerung GmbH, Stuttgart

Zur Vorkonditionierung der nichtlinearen Magnetfeld-Fem-Gleichung nutzt man das Biot-Savart Gesetz. Durch eine Integration über Randströme lässt sich hier die Vernetzung des Freiraums umgehen. Aufgrund der Konvexität der Energie-Funktion des Problems bietet sich eine nichtlineare Variante der „conjugate-gradient“-Methode als einfaches Lösungs-Verfahren an.

Download