COMSOL Day Dresden

18. März 2020 08:00 - 16:00

Alle COMSOL Day Veranstaltungsorte anzeigen

Wir laden Sie herzlich zum COMSOL Day Dresden ein, um sich einen Tag lang mit Multiphysik-Modellierungstraining, spannenden Praxis-Vorträgen und Demo-Stationen weiterzubilden sowie am Gedankenaustausch mit anderen Simulationsspezialisten der COMSOL-Community teilzunehmen.

In den kommenden Wochen werden wir auf dieser Seite die detaillierte Agenda ergänzen.

Zeitplan

08:00 Uhr
Registration, Support-Ecke öffnet
08:15 Uhr

Erfahren Sie, wie Sie die Leistungsfähigkeit der hochgenauen Simulation den Ingenieuren, Konstrukteuren, Technikern und Wissenschaftlern in Ihrer Organisation zur Verfügung stellen können.

08:30 Uhr
Einführung in COMSOL Multiphysics®

Lernen Sie den grundlegenden Arbeitsablauf von COMSOL Multiphysics®. Diese einleitende Demonstration zeigt Ihnen alle wichtigen Schritte der Modellierung, einschließlich der Erstellung der Geometrie, der Einrichtung der Physik, der Vernetzung, der Lösung und der Nachbearbeitung.

Best Practices für einen effizienten Modellierungsprozess

Lernen Sie 10 Techniken kennen, die die Effizienz Ihres Multiphysik-Modellierungsprozesses in COMSOL Multiphysics® steigern, von der Erstellung der Geometrie bis zur Visualisierung der Ergebnisse. Zu den Themen gehören die Definition der Physik, die Vernetzung, das Lösen sowie der Import und Export von Daten und Berichten.

09:15 Uhr
Multiphysik in CFD-Anwendungen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Verwendung des CFD Module für laminare, turbulente, nicht-newtonsche, mehrphasige und poröse Medienströmungen sowie für die Strömung in Mischern. Diese Phänomene könnten auch mit Strukturmechanik, chemischen Reaktionen und Partikelverfolgung gekoppelt werden.

Form- und Topologie-Optimierung

Gewinnen Sie einen Überblick über die in der COMSOL®-Software verfügbaren Funktionen zur Form- und Topologieoptimierung. Die Formoptimierung umfasst die Freiform-Deformation eines CAD-Teils mit Hilfe der Netz- und Geometrie-Deformationswerkzeuge in COMSOL Multiphysics® und dem Optimization Module. Mit nur wenigen Kontrollvariablen können Sie schnell zu verbesserten Konstruktionen kommen. Die Topologieoptimierung wird verwendet, um völlig neue Designs zu erstellen, indem die Materialverteilung innerhalb des Modellierungsbereichs variiert werden kann.

10:00 Uhr
Diskussions- und Kaffeepause
10:30 Uhr
Thermoanalysen

Sie erhalten einen kurzen Überblick über die Verwendung des Heat Transfer Module innerhalb der COMSOL® Softwareumgebung. Wir werden den konjugierten Wärmetransport mit der Kombination von Wärmetransport in Festkörpern und Wärmetransport in Fluiden diskutieren, einschließlich der Effekte der Wärmestrahlung. Diese Phänomene könnten auch mit Strukturmechanik, chemischen Reaktionen und Particle Tracing gekoppelt werden.

Löser

Lernen Sie die grundlegenden numerischen Techniken und zugrunde liegenden Algorithmen im Zusammenhang mit linearen und nichtlinearen Multiphysik-Simulationen kennen. Wir werden den Unterschied zwischen iterativen und direkten Lösern sowie die verschiedenen Studientypen, einschließlich der stationären, transienten und Frequenzbereichsanalyse, behandeln.

11:15 Uhr
Vorträge
12:00 Uhr
Mittagspause
13:00 Uhr
Chemische Reaktionen und reaktive Strömungen

Lernen Sie, wie man chemische Kinetik und reaktionstechnische Abläufe modelliert, einschließlich Batch-/CSTR-/Plug-Flow-Reaktoren, CHEMKIN®-Dateiimport und Import thermodynamischer Daten. Wir werden auch den Transport chemischer Spezies durch Diffusion, Konvektion und Migration in elektrischen Feldern sowie die reaktive Strömung, welche Flüssigkeitsströmung sowie Wärme- und Massentransfer mit Reaktionen beinhaltet, diskutieren. Darüber hinaus werden auch die Modellierung von Mischvorgängen und Reaktionen in rotierenden Maschinen, einschließlich der Frozen Rotor Studie, behandelt.

Niederfrequenz-Elektromagnetik

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten des AC/DC Module zur Modellierung der Maxwell-Gleichungen im Niederfrequenzbereich. Zu den Anwendungsfällen gehören ohmsche und kapazitive Bauelemente, Induktoren und Spulen sowie Motoren und Magnete.

13:45 Uhr
Paneldiskussion
14:30 Uhr
Diskussions- und Kaffeepause
15:00 Uhr
Batterie-Simulationen

Verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick über die Verwendung des Batteries & Fuel Cells Module innerhalb der COMSOL® Softwareumgebung zur Modellierung von Batterien, darunter der Modellierung des Kapazitätsabfalls von Lithium-Ionen-Batterien.

Multiphysik bei strukturmechanischen Analysen

Lernen Sie, wie man lineares und nichtlineares Materialverhalten, Fluid-, akustische und thermisch-strukturelle Wechselwirkungen, MEMS-Anwendungen und mehr modelliert.

15:45 Uhr
Diskutieren Sie Ihre Anwendung mit uns

COMSOL Referenten

Thorsten Koch
COMSOL
Thorsten Koch ist Geschäftsführer der Comsol Multiphysics GmbH. Dort arbeitete er als Applikationsingenieur und in der Entwicklung. Er hat einen Abschluss in Physik und angewandter Mathematik und promovierte an der Universität Erlangen-Nürnberg über 3D-Kontraktilitätsmessungen an lebenden Zellen.
Jonas Inhestern
COMSOL
Jonas Inhestern arbeitet seit 2014 als Technical Sales Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH. Vor seiner Tätigkeit bei COMSOL absolvierte er sein Physik-Studium an der TU Berlin und spezialisierte sich dort auf den Bereich der Angewandten Physik.
Rabea Pons
COMSOL
Rabea Pons arbeitet seit Anfang 2019 als Technical Sales Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH. Sie studierte Physikalische Technologien und Laser- und Plasmatechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Göttingen. Ihre Masterarbeit beschäftigte sich mit der Reduktion bewegungsbedingter Bildartefakte in der Magnetresonanztomographie.
Phillip Oberdorfer
COMSOL
Phillip Oberdorfer ist Technical Marketing Manager bei der Comsol Multiphysics GmbH. Er arbeitet an Anwendungen, Webinaren und technischen Inhalten. Zuvor arbeitete er als Applications Manager im technischen Support. Bereits während seiner Promotion an der Universität Göttingen hat Phillip Oberdorfer im Rahmen eines Geothermie-Forschungsprojekts COMSOL Multiphysics erfolgreich eingesetzt.
Ad van der Linden
COMSOL
Ad van der Linden arbeitet seit 2008 bei der Comsol Multiphysics GmbH und ist dort als Applications Engineer tätig. Vorher hat er an der Technischen Universität Delft in den Niederlanden Angewandte Physik studiert. Er hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Elektromagnetismus in Kombination mit numerischen Simulationen.
Niels Clausen
COMSOL
Niels Clausen ist Applications Engineer und seit 2016 bei der Comsol Multiphysics GmbH tätig. Er studierte Physik an der Universität Göttingen und beschäftigte sich in seiner Promotion mit der Gezeitenreibung in Sternen und Planeten.
Markus Birkenmeier
COMSOL
Markus Birkenmeier ist Applications Engineer und seit 2016 bei der Comsol Multiphysics GmbH tätig. Zuvor schloss er seine Promotion über die Modellierung biochemischer Reaktionsnetzwerke am Karlsruher Institut für Technologie ab.

Für COMSOL Day Dresden registrieren

Anmelden oder eintragen, um sich zu registrieren. Für die Teilnahme an COMSOL Day Dresden ist ein COMSOL Access Account erforderlich.
Passwort vergessen?
Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Diese Seite wird aktualisiert, um Ihre Eventregistrierung abzuschließen.
Sie haben erfolgreich einen neuen COMSOL Access Account erstellt. Diese Seite wird aktualisiert, um Ihre Eventregistrierung abzuschließen.

COMSOL Day Details

Ortsangabe

Dorint Hotel Dresden
Grunaer Straße 14
01069 Dresden
Wegbeschreibung

Invited Speakers & Panelists

Alexander Pawlak
Physik Journal

Alexander Pawlak studierte Physik mit Nebenfach Philosophie in Marburg (Diplom im Bereich der Grundlagen der Quantenmechanik) und wandte sich anschließend dem Wissenschaftsjournalismus zu und arbeitete u. a. für »Spektrum der Wissenschaft«, die »Süddeutsche Zeitung« und »Die Zeit«. Seit 2002 ist er Redakteur beim »Physik Journal«.

Michael Rembe
Rembe Consulting PartG mbB

Michael Rembe ist geschäftsführender Gesellschafter der Rembe Consulting PartG mbB. Er studierte Tiefbohrtechnik und Fluidbergbau an der TU Bergakademie Freiberg und beschäftigt sich seit seiner Berufsausbildung mit numerischer Simulation. Mit COMSOL Multiphysics® ehemals Femlab® arbeitet er seit 2005.

Schwerpunkt der Arbeit der 2015 gegründeten Partnerschaftsgesellschaft ist die numerische Simulation von multiphysikalischen Phänomenen als Dienstleistung für unterschiedliche Branchen, wie Bauwesen/Bauphysik, Bergbau, Energie- und Wasserversorgung, Maschinenbau, Öl- und Gasindustrie, Rohstoffindustrie, Tiefbohrtechnik u. a.