COMSOL-Simulation auf leistungsschwächeren Computern - archiviert

Dies ist eine Aufzeichnung eines Webinars, das ursprünglich stattfand am 14. Mai 2020

Zurück zum Eventkalender

Die aktuelle Situation zwingt viele Simulationsanwender ins Home-Office. COMSOL Multiphysics® bietet mehrere Optionen für die Nutzung von Remote-Computing-Ressourcen, einschließlich Remote-Desktop- sowie Cluster- und Cloud-Computing. Falls keine Möglichkeiten zum Remote-Computing bestehen, müssen sie dann mit den begrenzten Kapazitäten auskommen, die ihnen ihr Unternehmens-Laptop oder Heimcomputer bieten.

In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie mittels verschiedener Einstellungs- und Modellmodifikationen die bestmögliche Simulationsperformance aus Ihrem Home-Office Computer herausholen.

Für COMSOL-Simulation auf leistungsschwächeren Computern registrieren

Anmelden oder eintragen, um sich zu registrieren. Für die Teilnahme an COMSOL-Simulation auf leistungsschwächeren Computern ist ein COMSOL Access Account erforderlich.
Passwort vergessen?
Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Diese Seite wird aktualisiert, um Ihre Eventregistrierung abzuschließen.
Sie haben erfolgreich einen neuen COMSOL Access Account erstellt. Diese Seite wird aktualisiert, um Ihre Eventregistrierung abzuschließen.

Details zum archivierten Webinar

Referent/in

Christoph Gordalla
COMSOL

Christoph Gordalla arbeitet als Applications Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH. Vorher studierte er Physik an der RWTH Aachen. Seine Masterarbeit schrieb er im Bereich der Medizintechnik und befasste sich mit numerischen Simulationen von Eisenoxid-Nanopartikel in kapillaren Gefäßsystemen unter dem Einfluss externer Magnetfelder.